Risserkennung

QASS baut seinen Vorsprung als Weltmarktführer auf dem Gebiet der zerstörungsfreien Risserkennung beim Richten aus. Das neue, innovative Risserkennungs-System Optimizer4D-CiS.02 misst Körperschall-Emissionen während des Richtvorgangs und erkennt so Risse in dem Moment, in dem sie entstehen.

  • Keine nachgelagerte Prüfung wie Magnetpulver-Verfahren („Fluxen“) oder
    Laser-Thermografie nötig
  • Kostenreduktion durch Einsparung von Verbrauchsmaterial
  • Höhere Produktqualität durch treffsichere Risserkennung
  • Senkung des Pseudo-Ausschusses
  • Zerstörungsfreie Bauteilprüfung
  • In Echtzeit während des Richtvorgangs
MAE - Richten

Risserkennung mit Optimizer4D-CiS.02

Die mikroskopische Aufnahme eines gerissenen Bauteils zeigt, dass der Riss sich nach Entstehung an der Oberfläche wieder geschlossen hat. Viele nachgelagerte Prüfverfahren wie Magnetpulver oder Laser-Thermografie versagen, wenn die Oberfläche einwandfrei erscheint. Optimizer4D-CiS.02 erkennt den Riss in dem Moment, in dem er entsteht. Das macht es unerheblich, ob sich die Schadstelle nach Abschluss des Richtvorganges wieder geschlossen hat.

Riss in einem Bauteil

HFIM-Signale eines Risses

HFIM-Abbild eines Risses